PRAXIS FÜR LOGoPÄDIE
Marycke Trellenkamp

Die Behandlung

Die logopädische Therapie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Die Kosten hierfür trägt Ihre Krankenkasse.

Logopädische Therapie beinhaltet die Befunderhebung, Beratung und Behandlung bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen.

Das vorrangige Ziel der Behanldung ist die Wiederherstellung oder Verbesserung der non-/verbalen Kommunikation. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die aktive Mitarbeit des Patienten, unter Berücksichtigung seiner individuellen Lebenssituation.


Therapiebereiche im Erwachsenenalter

 

  • Stimmstörungen organisch oder funktionell bedingt

  • Aphasie (Sprachstörung)

  • Dysphagie (Schluckstörung)

  • Dysarthrie (Sprechstörung)

  • Myofunktionelle Störungen

  • Artikulationsstörungen

  • Neuro-degenerative Erkrankungen (Morbus Parkinson, MS, ALS)


Logopädische Therapie kann nach genauer medizinischen Diagnostik durch einen Facharzt wie Neurologe, HNO-Arzt/Phoniater/Pädaudiologe, Kinderarzt, Zahnarzt/Kieferorthopäde, Hausarzt oder Internist verordnet werden.

Die Behandlung findet in unseren Praxisräumen statt. Bei medizinischer Indikation führen wir auch Hausbesuche durch.

Bitte bedenken Sie, dass laut Heilmittelrichtlinien die Behandlung gesetzlich versicherter Patienten spätestens 14 Tage nach Ausstellungsdatum des Rezeptes zu beginnen hat.

Patienten ab dem 18. Lebensjahr sind grundsätzlich zuzahlungspflichtig. Die Zuzahlung besteht pauschal aus 10.- € Rezeptgebühr sowie zusätzlich 10 % des Rezeptwertes. Diese anfallenden Kosten sind in unserer Praxis zu zahlen.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Befreiung dieser Zuzahlungen möglich. Sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrer Krankenkasse.

Die Behandlung von Privatpatienten erfolgt auf Grundlage eines Dienstvertrags mit Vereinbarung der Vergütungshöhe zwischen Praxis und Patient.